Programm 2019


Schneeschuhwandern





Anmeldung

Vertragsbedingungen

Bildergalerie

home















Im Schnee
2-tägige Wanderung: Sa./So 16./17. Feb. 2019
Einfache Wanderung:  So. 24. Feb. 2019
                                  
Schneeschuhwandern in der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Hier gibt es verschneite Wälder, geheimnisvolle Moorlandschaften, Alpstaffeln mit Holzhäuschen und winterliche Gipfel für tüchtige oder gemütliche Schneeschuhläufer.

Die Kunst des Kartelesens
Mit Karte und Kompass
Sa. 13. April 2019
Kartelesekurs Lötschberg-Südrampe
Wieviel Zeit werden wir für unsere Bergtour brauchen, welche Gefahren könnten lauern? Wie wird das Gelände aussehen? Das Gebiet der Lötschberg-Südrampe eignet sich sehr gut um Planung und Orientierung anhand der Landeskarte zu üben und so das Handwerkszeug für eigene Unternehmungen zu erlerenen.

Orchideenwanderung
Waldhyazinthe
So. 2. Juni 2019
Orchideen über dem Thunersee
In sanftem Auf und Ab wandern wir über den Gestaden des Thunersees: Zu unseren Füssen blühen die zahlreichen Orchideen der farbenfrohen Wiesen und der lichten Wälder, in der Ferne haben wir Aussicht auf die Gletscherberge der Berneralpen.


Alpenüberquerung auf den Spuren der Säumer
gen Italien
So. 22. - Fr. 27. Sept. 2019
Vom Genfersee südwärts durch die Rhonebene und die Weinberge nach Martigny, wo wir auf die ersten Spuren der Römer stossen. Bourg S. Pierre ist seit Jahrhunderten wichtiger Etappenort, die Mönche des Hospizes am Gr. S. Bernhard haben mit ihren weltberühmten Bernhardinerhunden manchem Wanderer das Leben gerettet. Im Abstieg kommen wir in kleinen italienischen Dörfchen vorbei und schauen uns in Aosta die römischen Stadtbefestigungsanlagen an.

Wildes Tessin

Steiles Tessin
Sa./So. 5. - 6. Okt. 2019
Vom Val Ambra ins Val Marcri: Auf dieser Wanderung erkunden wir eine der wildesten Gegenden des Tessin, abseits von Palmenstrand und Gotthardautobahn. Kunstfertige Wegebauer setzten Stein auf Stein, um mit wenigen Tieren im Sommer auf die kargen Alpen zu ziehen. Diese kleinen Steingebäude werden heute für die Wanderer zu einfachen Unterkünften wiederhergestellt.
Die Wege sind steil geblieben, dafür geniessen wir einen Abend bei knisterndem Feuer, völliger Stille und atemberaubender Aussicht.